JETZT GEHTS‘ LOS

Am Montag, dem 3. November 2008, hat die Anlaufberatung für den Bau des Lesezeichens stattgefunden. Damit ist nun endlich der Startschuss für den Bau des Lesezeichens erfolgt.
Nach explodierenden Stahlpreisen und den damit für das Lesezeichen verbundenen Sparzwängen hat das Büro KARO aus Leipzig eine tragfähige (Spar-)Variante entwickelt, die in der GWA-Sitzung vom 27. August durch den Leiter des Hochbauamtes Herrn Jahnel und die Planerin Frau Eling-Saalmann vom Büro Architektur+Netzwerk aus Magdeburg vorgestellt wurde.
Gemäß den Abstimmungen der am Bau beteiligten Planer und Firmen wird ab der 46 Kalenderwoche die Baustelle durch den Rohbauunternehmer, der Fa. Busse Bau GmbH, besetzt. Es ist beabsichtigt, die Stahlrahmenkonstruktion nach Herstellung der erforderlichen Fundamente noch in diesem Jahr zu errichten. Die Komplettierung des Stahlbaus sowie die Realisierung der Ausbaugewerke und der Außenanlagen werden sukzessive 2009 erfolgen.
Zurzeit wird davon ausgegangen, dass das Lesezeichen im Juni 2009 an den Bürgerverein Salbke, Fermersleben, Westerhüsen e.V, übergeben wird. Dann kann die Bürgerbibliothek im Freiraum in Betrieb gehen. Zusammen mit dem neu gestalteten Salbker Anger haben die Salbker dann wieder eine Ortsmitte, die ihren Namen auch wirklich verdient und von der schon jetzt Impulse für eine positive Veränderung des Stadtteils Salbke ausgehen.