mehr zu bella Venezia von spiegel online

Das Lesezeichen ist eines von 20 Projekten, das während der 11. internationalen Architekturbiennale in Venedig im Deutschen Pavillon ausgestellt wird. Dazu ein Auszug aus dem Spiegel-online Artikel „Von Natur aus Kreativ“:

Umweltfreundliche Sportwagen, mit Solartechnik gebrautes Bier und Notunterkünfte aus Plastikflaschen: So stellen sich zwei Berliner Gestaltungsprofis die Zukunft vor. Und die findet bereits statt: im deutschen Pavillon bei der Architektur-Biennale in Venedig. Unter dem Titel „Updating Germany“ werden im deutschen Pavillon 20 Ideen und Entwürfe präsentiert – pädagogisch sind sie, aber auch unterhaltsam und optimistisch.Ein Projekt fanden die Kuratoren vor ihrer Haustür: „Spree 2011“, eine Technologie, die den Berliner Fluss wieder so saubermachen soll, dass man darin schwimmen kann. Bereits bekannt ist „The Pink Project“, die PR-Kampagne für New Orleans des Architekturbüros Graft und Brad Pitt. Aber auch weniger Bekanntes fand laut der Ankündigung den Weg nach Venedig: das Bioenergie-Dorf Jühnde in Niedersachsen oder die Freiluftbibliothek in Magdeburg-Salbke zum Beispiel.

Zum vollständigen Spiegel-Artikel