Ergebnis der Vorentwurfspräsentation

Am Mittwoch den 9. Mai fand im ehemaligen GALA-Laden Alt Salbke 75 die Präsentation des Vorentwurfes statt. In der Diskussion kristallisierte sich die Variante I als Vorzugsvariante heraus.

Variante I

Der Grundriss zeichnet sich durch eine durchgehenden Gesamtfläche aus, die Wegeführung erfolgt über auf Fuge verlegte Platten, so daß der Eindruck einer zusammenhängenden Grünfläche erhalten bleibt.
Die Fassade besteht aus Aluminiumformelemente, die von einem für den Abriss vorgesehenen Gebäude demontiert werden (Thema “Recycling”)

Die Bürger und Akteure haben einiges an Anregungen und Änderungwünschen in die Diskussion eingebracht. Hier die wichtigsten Punkte kurz zusammengefaßt:

  • Gestaltung möglichst widerstandsfähiger und pflegeleichter Rasenflächen z.B unter Verwendung von Rasengittersteinen
  • Sonnensegel über der Sitzinsel
  • Verbreiterung der Überdachung im Bereich der Sitzbänke entlang der Platzwand zur Schönebeckerstrasse (Wetterschutz)
  • Vermeidung von Konflikten zwischen Jugendlichen und Senioren durch veränderte Wegeführung/ Anordnung im Bereich der Audio-Video-Lounge
  • Prüfung des Einsatzes von Solarpaneelen zur Energiegewinnung
  • Erweiterung des Blickwinkels auf die Bühne
  • Prüfung einer Verschiebung der Container/ Trennung von Containterstellplatz und Sitzinsel

Für den Umgang mit den vorgeschlagenen Werbeflächen wurden zwei Alternativen diskutiert:

  1. Vermarktung der Werbeflächen über eine Werbeagentur (z. B. Stoer)
  2. Vergabe der Werbeflächen an feste Sponsoren

In der Mehrheit haben sich die Bürger und Akteure für eine Vergabe an feste Sponsoren ausgesprochen, weil damit der Inhalt der Werbung beeinflussbar bleibt und den Sponsoren, die für das Lesezeichen eine wichige Rolle spielen werden, ein prominenter Platz eingeräumt werden kann.